Offene Kinder- und Jugendarbeit

Die Vielfalt unserer Einrichtungen

In unseren Einrichtungen der katholischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit motivieren wir junge Menschen, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Egoismus und Eigennutz sowie Gleichgültigkeit gegenüber der sozialen Gemeinschaft sind Einstellungen, die immer mehr unseren Alltag prägen. Hinzu kommt, dass sich immer mehr Jugendliche unverstanden und ausgegrenzt von der Gesellschaft fühlen. Ihnen wollen wir zeigen, wie eine gemeinschaftsfähige Lebenseinstellung aussehen kann.

Mit unseren offenen sozialräumlichen Angeboten möchten wir Jugendlichen die Chance auf ein für sich selbst eigenverantwortliches und zugleich engagiertes Leben für die Gemeinschaft ermöglichen. Denn Jugendliche zur verantwortungsvollen Teilnahme am Gesellschaftsleben zu motivieren, erlaubt den Heranwachsenden nicht nur ihr Leben für sich und andere selbst in die Hand zu nehmen, es kann sogar soweit gehen, Aggressionen und Gewalthandlungen vorzubeugen.

Unsere Einrichtungen der katholischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit bieten somit wichtige Frei- und Schutzräume für die Entwicklung und Entfaltung junger Menschen. Im Zentrum unserer Arbeit stehen dabei immer die persönlichen und sozialen Gegebenheiten der Jugendlichen, die an unseren Aktivitäten teilnehmen. Sie bestimmen die Inhalte, Methoden und Aktivitäten. Derzeit gibt es in der Region OBK, RBK und LEV 15 Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in katholischer Trägerschaft.

Manuela Muth

Fachbereichsleiterin Offene Kinder- und Jugendarbeit

Einrichtungsleiterin CROSS

Tel: 02202/50759

manuela.muth@kja.de